Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Chartstürmer in Wünnewil zu Gast

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Mit «Kryptonit» rappte sich Manillio diesen Sommer bis an die Spitze der Schweizer Albumcharts. Nun kommt der Schweizer Mundartrapper nach Wünnewil: Morgen steht er im Puzzles Club auf der Bühne. Es sind die zentralen Fragen des Lebens, mit denen sich der sprachgewandte Solothurner, der mit bürgerlichem Namen Manuel Liniger heisst, auf seinem dritten Soloalbum beschäftigt. Dabei zeichnen sich Songs wie «Monbijou», «Aues gloge» oder «Kryptonit» durch ihre grosse musikalische Vielseitigkeit aus: Sie machen gleichermassen glücklich und traurig.

mz

Puzzles Club, Schneidersmatt 32, Wünnewil. Sa., 12. November, ab 21 Uhr.

Amerika-Fieber im Bad Bonn

Am Dienstag tritt im Bad Bonn der texanische Sänger und Songwriter Kevin Morby auf (Bild). Dieser ist vor allem als Gitarrist der Folk-Rock-Band Woods sowie als früherer Frontmann der Band The Barbies bekannt und ist seit 2013 auch als Solokünstler unterwegs. Ebenfalls aus den USA stammt der zweite Act des Abends, nämlich Meg Baird, die vielen als Sängerin der früheren Prog-Folk-Band Espers bekannt sein dürfte. Und mit dem soeben zurückgetretenen Musikprogrammator des Südpol Luzern, Remo Helfenstein, ist auch ein Schweizer Act zu hören.

jj/Bild zvg

Bad Bonn, Düdingen. Di., 15. November, 21 Uhr.

Reggae von gestern und von heute

Im Fri-Son treffen am Mittwoch traditioneller und moderner jamaikanischer Reggae aufeinander: Ken Boothe croonte sich bereits in den späten Sechzigern durch seine romantischen Rocksteady-Pop-Perlen, während Jah9, geboren 1983 als Janine Elizabeth Cunningham, soeben ihr zweites Album «9» veröffentlicht hat.

cs

Fri-Son, Giessereistrasse 13, Freiburg. Mi., 16. November, 20 Uhr.

Mehr zum Thema