Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Chorreise des Oekumenischen Chors Freiburg dieses Jahr nach Rapperswil

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Traditionell wie immer am Bettagswochende führte der Oekumenische Chor Freiburg seine diesjährige Chorreise durch. Insgesamt 37 Sängerinnen und Sänger machten sich am frühen Samstagmorgen mit dem Zug auf die Reise nach Rapperswil.

Dort angekommen gab es erst einmal eine kurze Orientierung zur Lage und Geschichte der Stadt. Per Schiff ging es dann auf die Insel Ufen­au.

Es folgte ein kurzer Rundgang um die Insel und eine Besichtigung der Kirche. Weiter ging es dann nach Wädenswil zur Besichtigung der dortigen reformierten Kirche.

Die fachkundigen Erklärungen des Reiseleiters brachte den Sängerinnen und Sängern die besondere Architektur der Kirche näher. Auf dem Rückweg nach Rapperswil konnten sie den schön angelegten Holzsteg von Hurden nach Rapperswil unter die Füsse nehmen.

Bei einem gemeinsamen Abendessen liess der Chor den schönen Tag ausklingen. Am Sonntagmorgen folgte der Höhepunkt der Reise. Der ­Oekumenische Chor durfte gesanglich den oekumenischen Gottesdienst in der reformierten Kirche gestalten und trug so mit seinen Liedern zu einer gelungenen Bettagsfeier bei. Beim anschliessenden Apéro vor der Kirche konnte der Chor die Gemeinde mit zwei Freiburger Volksliedern erfreuen und zum Mitsingen animieren.

Nach dem Mittagessen bildete eine kurze Stadtführung den Abschluss des tollen Wochenendes.

Mehr zum Thema