Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Christian Ducotterd verlässt das Parlament

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Mitte-Grossrat Christian Ducotterd aus Grolley hat am Freitag seiner letzten Sitzung als Grossrat beigewohnt. Wie Präsidentin Sylvie Bonvin-Sansonnenes (Grüne) verkündete, tritt Ducotterd mit dem Ende der Maisession aus dem Kantonsparlament zurück. Ducotterd trat 2001 in den Grossen Rat ein und war somit eines der amtsältesten Mitglieder. Bonvin machte auf die Vielfalt der von ihm angepackten Themen aufmerksam und erwähnte auch seinen permanenten Kampf gegen die ihm gewährte Redezeit. «Man kann nie allen helfen», zog Ducotterd ein Fazit. Er bedauerte es, dass Grossräte oft Entscheide fällten, ohne das Dossier ganz zu kennen. Seine Nachfolge tritt in der Juni-Session Caroline Dénervaud aus Villars-sur-Glâne an.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema