Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Christoph Wieland will Nationalrat werden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die FDP See schlägt Christoph Wieland als Kandidat für die Nationalratswahlen im Herbst 2019 vor. Die Bezirkspartei präsentierte die Kandidatur am Samstag. Die definitive Nomination erfolgt an einer ausserordentlichen Delegiertenversammlung der FDP Freiburg zu Beginn des Jahres 2019, teilt die Partei in einem Communiqué mit.

Christoph Wieland verfüge über ein komplettes Profil, das ihm erlaube, in Bern politischen Einfluss zu nehmen, heisst es im Communiqué. Der 34-Jährige wohnt in Môtier (Gemeinde Mont-Vully), ist aber in Murten aufgewachsen und somit zweisprachig. Aktuell ist Wieland Mitglied des Verwaltungsrats und der Geschäftsleitung der Wielandbus AG. Der gelernte Lastwagenmechaniker schloss 2018 ein Studium der Rechtswissenschaften ab. Er sei in der Region und im Kanton verankert und habe gute Kenntnisse über die Anliegen der KMU.

Wieland ist heute Präsident der Fachgruppe TaxiSuisse, der Astag sowie Mitglied der Arbeitgeberkammer Freiburg. Christoph Wieland war Gemeinderat in Courlevon.

uh

Mehr zum Thema