Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ciné-Club der Universität zeigt Monty Python

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Seit fast fünfzig Jahren gibt es den Ciné-Club der Universität Freiburg. Er zeigt eine breite Auswahl von Kinofilmen, wobei die Vorführungen am Mittwochabend nicht nur Studierenden, sondern allen Interessierten offenstehen.

Diesen Mittwoch beginnt der nächste Filmzyklus, der unter dem Motto «We need to talk about family» steht. Bis Dezember sind lauter Filme zu sehen, die sich in der einen oder anderen Art mit dem Thema Familie beschäftigen. Den Auftakt macht ein Komödienklassiker, den man immer wieder sehen kann: Monty Pythons «The Meaning of Life» aus dem Jahr 1983.

Bei der Gestaltung des Zyklus hat der Ciné-Club mit anderen Institutionen zusammengearbeitet, etwa dem Bereich Soziologie oder dem Institut für Familienforschung und -beratung der Universität. Am 26. November wird Thierry Jobin, künstlerischer Leiter des Internationalen Filmfestivals Freiburg, den taiwanesischen Film «Yi Yi» vorstellen, der 2001 am Filmfestival den Regard d’or gewann. Am 3. Dezember zeigt der Ciné-Club erstmals einen Film im Cap’Ciné: «We Need to Talk About Kevin» (UK, 2011) haben die Studierenden per Abstimmung ausgewählt. cs

 «The Meaning of Life»:Mi., 24. September, 20 Uhr. Bei schönem Wetter im Hof der Universität Miséricorde, bei Regen im Kinosaal 2029.

Mehr zum Thema