Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Cinéplus zeigt «Paris, Texas»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

30 Jahre nach dem Erscheinen zeigt Cinéplus am Sonntag den Filmklassiker «Paris, Texas» des deutschen Regisseurs Wim Wenders. Das Roadmovie handelt von Travis (Harry Dean Stanton), der vier Jahre vermisst war. Als er, verwirrt und verwahrlost, wieder auftaucht, kehrt er zu seinem Bruder und dessen Frau zurück, die nach Travis Verschwinden dessen Sohn Hunter aufgenommen haben. Travis macht sich auf die Suche nach Hunters Mutter Jane (Nastassja Kinski), und allmählich erschliesst sich dem Zuschauer die dramatische Geschichte des Paares. Am 15. Juni zeigt Cinéplus dann das Filmporträt «Harry Dean Stanton: Partly Fiction» (2012) der Schweizerin Sophie Huber. cs

 Kino Rex. So., 25. Mai, 17.30 Uhr. Ef.

Mehr zum Thema