Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Claude Yerly geht nach 26 Jahren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Kanton Freiburg sucht einen neuen Generalsekretär für die Direktion der Institutionen und der Land- und Forstwirtschaft: Claude Yerly geht Ende Jahr in Pension, wie die Staatskanzlei mitteilt. Er hat das Amt seit 1986 inne. Bis Ende 2010 war Claude Yerly auch Sekretär der Behörde für Grundstückverkehr.

Bei vielen Projekten dabei

In den 26 Jahren als Generalsekretär hat der Jurist und Rechtsanwalt an mehreren Projekten mitgewirkt. Er begleitete die Revision der Kantonsverfassung, leitete das Projekt territoriale Gliederung und die Revision des Landwirtschaftsgesetzes. Claude Yerly war auch an den Vorarbeiten für den Erhalt der kontrollierten Ursprungsbezeichnung für den Greyerzerkäse beteiligt. Laut Mitteilung verfolgt er zudem seit mehr als zwanzig Jahren die Sprachenpolitik unter Achtung der Sprachgemeinschaften.

Die Stelle des Generalsekretärs wurde am Freitag im Amtsblatt ausgeschrieben. njb

Mehr zum Thema