Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Corinne Rey-Bellet mit Absitzer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Corinne Rey-Bellet ist das Abschluss- training zur heutigen Weltcup-Sprintabfahrt in Are (Sd) völlig missglückt. Die Walliserin, die am Mittwoch zweimal Bestzeit gefahren war, kam nach einem Absitzer beinahe zum Stillstand und büsste über drei Sekunden ein.

1. Ingeborg Helen Marken (No) 1:04,86. 2. Mélanie Turgeon (Ka) 0,15 zurück. 3. Warwara Zelenskaja (Russ) 0,19. 4. Isolde Kostner (It) 0,21. 5. Regina Häusl (De) 0,25. 6. Mélanie Suchet (Fr) 0,27. 7. Marianna Salchinger (Ö) 0,41. 8. Ingrid Jacquemod (Fr) 0,44. 9. Michaela Dorfmeister (Ö) 0,45. 10. Brigitte Obermoser (Ö) 0,47. 11. Corinne Imlig (Sz) 0,53. 12. Renate Götschl (Ö) 0,55. – Ferner: 18. Ruth Kündig (Sz) 0,76. 20. Régine Cavagnoud (Fr) 0,81. 23. Monika Tschirky (Sz) 0,95. 26. Jeanette Collenberg (Sz) 1,14. 32. Nadia Styger (Sz) 1,46. 47. Corinne Rey-Bellet (Sz) 3,04. – 47 Fahrerinnen gestartet und klassiert.

Mehr zum Thema