Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Courtepin braucht ab dem Sommer Platz für ein weiteres Schulzimmer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

  Für das nächste Schuljahr braucht es in Courtepin ein zusätzliches Schulzimmer. Laut Syndic Jean-Claude Hayoz wird es ab dem nächsten Jahr zwei neue Klassen geben.

«Wegen des Anstiegs der Schülerzahlen wird es ab dem Sommer 2015 je eine deutsch- und eine französischsprachige Klasse mehr geben in Courtepin.» Eine der beiden Klassen werde im Schulgebäude untergebracht. Weil dann im neuen Schulhaus alle Räume bereits besetzt sind, will der Gemeinderat zusätzlichen Raum für die zweite neue Klasse in einem Nebengebäude der Turnhalle schaffen. Die Gemeindeversammlung hat am Montagabend den nötigen Kredit von 200 000 Franken für den Umzug sowie die Einrichtung von Schulmobiliar und Informatik genehmigt. Zudem muss das Gebäude so umgebaut werden, dass es den Normen des Jugendamtes entspricht.

Schwierige Planung

Trotzdem führte das Traktandum zu Diskussionen. «Die Bürgerinnen und Bürger fragen sich vor allem, warum man zwei Jahre nach der Einweihung eines neuen Schulgebäudes schon wieder zu wenig Platz hat», sagte Hayoz gestern. Den Platzbedarf von Schulräumen zu planen sei nicht so einfach, gab der Syndic zu bedenken. «In Courtepin haben wir ein hohes Bevölkerungswachstum.» Es sei aber sehr schwierig, dieses Wachstum und die neuen Schülerzahlen vorauszusagen. Auch die ausserschulische Betreuung, die seit zwei Jahren in der ehemaligen Hausabwartswohnung untergebracht ist, wachse ständig.

 Ausgeglichenes Budget

An der Versammlung am Montag wurden auch alle anderen Investitionen genehmigt. Am meisten Geld kosten der Gemeinde die Arbeiten für die Sanierung der Trinkwasserleitungen an der Mottastrasse sowie der Abwasser- und Regenwasserleitungen im Bereich der Haupt- und der Mottastrasse für gesamthaft 581 000 Franken. Eine weitere Investition ist der Anteil von Courtepin für ein neues Fahrzeug der Feuerwehr des oberen Seebezirks für 53 000 Franken. Neben dem Fahrzeug werden auch Atemschutzgeräte angeschafft.

Die Versammlung sagte auch Ja zum ausgeglichenen Budget 2015, das bei einem Aufwand von 15,33 Millionen Franken einen kleinen Überschuss von 8860 Franken vorsieht.

Mehr zum Thema