Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Courtepin organisiert zu geplantem Windpark eine Konsultativabstimmung der Bevölkerung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Auf den Collines de la Sonnaz plant Groupe E Greenwatt einen Windenergie-Park.
Aldo Ellena/a

Die Gemeinde Courtepin will sich vorerst nicht im Windpark-Lenkungsausschuss von Groupe E Greenwatt engagieren. Zuerst sollen die Bürgerinnen und Bürger im Rahmen einer Konsultativabstimmung das Wort haben.

Ende April hat der Gemeinderat ein Schreiben von Groupe E Greenwatt erhalten, in dem das Energieunternehmen über einen geplante Lenkungsausschüsse für Windenergieprojekte informierte. Auf dem Boden der Gemeinde Courtepin ist der Windpark Collines de la Sonnaz geplant. Groupe E Greenwatt fragte bei der Exekutive von Courtepin in dem Schreiben nach, ob der Gemeinderat diesem Lenkungsausschuss beitreten wolle oder nicht.

Bevölkerung miteinbeziehen

Mit dem Beitritt zu den Lenkungsausschüssen sollen Gemeinderäte in die Besprechungen um die Installation von Windmessmasten, Umweltverträglichkeitsstudien, Informationskampagnen und den Bau der Windparks eingebunden werden. Damit geht Groupe E Greenwatt auf die in den letzten Monaten geäusserten Forderungen aus der Bevölkerung nach Transparenz ein. Neben den Lenkungsausschüssen wird laut Groupe E Greenwatt jedes Projekt von Arbeitsgruppen unterstützt, welche die Bevölkerung informieren und die Projekte überwachen sollen.

Auf ihrer Webseite gibt der Gemeinderat von Courtepin nun bekannt, dass er dem Lenkungsausschuss des Windpark-Projekts Collines de la Sonnaz vorerst nicht beitreten will. Das Thema Windkraftanlagen soll nicht vor einer Konsultativabstimmung der Bevölkerung von Courtepin diskutiert werden. Diese Abstimmung finde am 26. September 2021 statt. «Solange der Volkswille nicht bekannt ist, wird der Gemeinderat auch weiterhin keine Position für oder gegen dieses Thema einnehmen. Sobald das Abstimmungsergebnis bekannt ist, wird der Gemeinderat den Volksentscheid umsetzen», schreibt die Gemeinde. 

Die Aufforderung von Groupe E Greenwatt an die Gemeinden, Mitglieder der Exekutive für die Lenkungsausschüsse von vier Windpark-Projekten zu entsenden, ging an insgesamt 15 Gemeinden. Vom Projekt Collines de la Sonnaz sind Misery-Courtion, Belfaux, La Sonnaz und Courtepin betroffen.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema