Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Cup: Elfic ist im Halbfinal

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Basketball Frauen nla Kurz vor Weihnachten dreht Elfic Freiburg auf: Nach dem Sieg gegen Troistorrents in der Meisterschaft schlagen die Freiburgerinnen nun auch das drittplatzierte Nyon – und stossen in den Halbfinal des Schweizer Cups vor.

Elfic lag lange Zeit vorne, konnte den Vorsprung aber nie ausbauen: Mit zu vielen Fehlpässen und zu vielen Absenzen im Abschluss machten sich die Elfen selber das Leben schwer. Gegen Ende des dritten Viertels übernahm Nyon erstmals die Führung – diese Spielperiode endete unentschieden mit 54 zu 54. In der Folge lag einmal das eine, einmal das andere Team vorne. Eine Minute vor dem Schlusspfiff führte Elfic mit drei Punkten, doch glich Nyon aus – 71 zu 71 lautete das Resultat am Ende der regulären Spielzeit.

Brantlova im Punkterausch

In der Verlängerung dominierte Elfic die ersten Angriffe. Spielmacherin Tereza Brantlova, die in den letzten Spielen vor allem mit Fehlpässen aufgefallen war, verwertete fünfzehn der insgesamt zwanzig Punkte, die Elfic in der Verlängerung erzielte. Nyon schaffte es nicht mehr, das Spiel zu drehen – die Freiburgerinnen gewannen mit 91 zu 80. cit

Elfic Freiburg – Nyon 91:80 nach Verlängerung (41:38; 71:71)

Elfic: Vuckovic 19, Thalmann, Brantlova 29, Diederich, Maenpaa 21, Leres 15, Soda 7.

Nyon: Depallens 4, Michaux 18, Dealbi 6, Gueye 14, Daniels 25, Tarnai 2, Releford 1, Gosschalk 10.

Mehr zum Thema