Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

CVP – Die Mitte Ueberstorf tritt mit drei Kandidierenden an

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Kandidierenden der CVP – Die Mitte (v.l.): Alain Brülhart, Edith Beutler und Markus Riedo.
Bild zvg

Die Mitte Ueberstorf geht mit einer Kandidatin und zwei Kandidaten ins Rennen für die Gemeinderatswahlen am 7. März.

Zwei Sitze belegt die CVP – Die Mitte Ueberstorf derzeit im Gemeinderat von Ueberstorf. Nun tritt die Ortspartei mit drei Kandidierenden an. Darunter ist der bisherige Gemeinderat Markus Riedo (Jahrgang 1962), Zimmermann von Beruf. Er habe ab 2011 mitgeholfen, viele Lösungen für die Gemeinde zu finden, heisst es in der Mitteilung der Ortspartei. Weiter kandidiert Edith Beutler (1965). Sie ist Lebensmittelsensorikerin und Präsidentin der Ortspartei Die Mitte Ueberstorf. Der dritte Kandidat auf der Liste heisst Alain Brülhart (1971). Er ist Meisterlandwirt und Unternehmer. Der bisherige CVP-Gemeinderat und Vize-Ammann Gerhard Lehmann tritt nach 20 Jahren Amtszeit nicht mehr an.

Ziel der CVP – Die Mitte sei es,  die beiden Sitze zu halten. «Wir hoffen sogar, noch einen dazu zu gewinnen», sagt CVP-Präsidentin Edith Beutler. Die Partei will sich «für eine weiterhin schöne und solide Gemeinde» einsetzen. Markus Riedo will die im Jahr 2020 begonnene Ortsplanungsrevision zu Ende zu bringen. Edith Beutlers Anliegen ist eine sozial gerechte und nachhaltige Entwicklung von Ueberstorf. Auch den Zuzügern solle eine Stimme gegeben werden, um sie noch besser in die weiter wachsende Gemeinde zu integrieren. Alain Brülhart will das örtliche Gewerbe unterstützen und mit einbeziehen. Transparenz sei dabei sehr wichtig.

Das alles funktioniere nur mit einer guten und intakten Zusammenarbeit – auch mit den anderen Parteien, hält die Partei in einer Pressemitteilung fest.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema