Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

CVP unterstützt Dreier-Fusion bis 2016

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg Die CVP-Ortsparteien von Marly, Villars-sur-Glâne und Freiburg sowie die Bezirkspartei Saane-Land halten weiter am Projekt «Fusion 2016» fest. In einer Mitteilung fordern sie, dass nun eine Lösung zu dritt gefunden werden müsse: «Die Gemeinden Freiburg, Marly und Villars-sur-Glâne umfassen 60 000 Einwohner. Der Zeitplan der unterschriebenen Konvention muss eingehalten werden.»

Die Anfang Woche angekündigte kleine Fusion zwischen Granges-Paccot, Givisiez, Corminboeuf und Chésopelloz ist für die Parteipräsidenten gegen den Volkswillen, der 2007 eine grosse Fusion gefordert hatte. Das Argument, es handle sich nur um eine Etape in diesem Prozess, lässt die CVP nicht gelten: «Es braucht eine gewisse Zeit, um die Fusion durchzuführen, und dann nochmals einige Jahre, bis die neue Gemeinde optimal funktioniert.» cf

Mehr zum Thema