Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

CVP unzufrieden mit Gemeinderat

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg Die CVP der Stadt Freiburg setzt weiterhin auf eine komplette Entschuldung der Stadt: «Wir machen dies zu unserem Wahlkampfthema», schreibt Claude Schenker in einer Medienmitteilung. Die Partei hatte in einem Postulat die Entschuldung gefordert, der Gemeinderat lehnt dies jedoch ab (FN von gestern).

«Wir sind mit dieser Antwort gar nicht zufrieden», schreibt Fraktionspräsident Schenker. «Eine Entschuldung würde der Stadt wieder den notwendigen Spielraum geben, den sie benötigt, um Herausforderungen wie der Fusion mit umliegenden Gemeinden oder den Investitionen in die Schulinfrastruktur zu begegnen.»

Einen kleinen Sieg habe die CVP aber bereits errungen, schreibt Schenker: «Seit das Postulat eingereicht wurde, hat die Stadt die Schulden um 30 Millionen Franken oder 17 Prozent abgebaut.» njb

Mehr zum Thema