Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

CVP-Vorstand lehnt das Abkommen für eine bürgerliche Allianz ab

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Während Wochen haben die Parteispitzen von CVP, FDP und SVP über eine bürgerliche Allianz für die Staatsratsersatzwahl im Herbst diskutiert. Gestern nun hat der Kantonalvorstand der CVP das Abkommen abgelehnt. Drei Viertel des Vorstandes sprachen sich dagegen aus–vor allem, weil das Abkommen nicht nur die Ersatzwahl im September und die kantonalen Wahlen im Jahr 2016 umfasst hätte, sondern auch die nationalen Wahlen im Herbst 2015. Da keine bürgerliche Zusammenarbeit zustande kommt, schickt nun auch die SVP einen Kandidaten ins Rennen um den frei werdenden Sitz von CVP-Staatsrätin Isabelle Chassot. njb

 Bericht und Kommentar Seite 2

Meistgelesen

Mehr zum Thema