Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Dachverband lehnt neues System ab

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Dachverband der Freiburger Lehrpersonen (DFL) lehnt den Vorschlag des Staatsrats zum Personal­evaluations­system für Lehrpersonen «Enseval» in seiner Antwort zur entsprechenden Vorvernehmlassung klar ab. Dieses System lasse nicht nur «dubiose Informationsquellen» zu und vernachlässige wirklich relevante Quellen, schreibt der Dachverband der Freiburger Lehrpersonen. Es gewichte auch die Qualifikationsfaktoren nicht angepasst. Systemansätze, die ein auf Prüfungen ausgerichtetes Lernen oder ein Beliebtheitsranking der Lehrpersonen beinhalten, seien zudem ohnehin grundsätzlich abzulehnen. Denn sie würden mit dem Bildungsauftrag der Lehrerinnen und Lehrer nicht einhergehen. Im Übrigen sei das vorgeschlagene System gar nicht oder nur sehr fragwürdig umsetzbar und werde grundsätzlich niemandem wirklich gerecht. Auch würden Sonderpädagogen überhaupt nicht ­berücksichtigt.

jcg

Mehr zum Thema