Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Dalerspital plant Vergrösserung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Schon jetzt investiert das Dalerspital jährlich bis zu zwei Millionen Franken in Anschaffungen, Um- und Ausbauten. Wie am Donnerstag in einem Mediengespräch bekannt wurde, ist eine grössere Erweiterung geplant. «Wir stossen heute an unsere Kapazitätsgrenze», sagte Stifungsrats-Präsident Peter Hänni.

Leistungsaufträge ab 2008

Ob die Nachfrage auch in Zukunft zunehmen wird, stellt sich ab 2008 heraus. Dann wird der Kanton Freiburg die Kliniken voraussichtlich in die kantonale Spitalplanung einbezogen und Leistungsaufträge erteilt haben. Bis im August 2007 muss die kantonale Spitalplanung abgeschlossen werden, dies nachdem der Bund eine Beschwerde von Santé Suisse gegen den ersten Vorschlag des Kantons gutgeheissen hatte.In den vergangenen Monaten waren die Privatkliniken der Stadt Freiburg vor allem wegen eines Namensstreits in die Schlagzeilen geraten. «Wir haben uns zu Recht und erfolgreich gegen die neue Namensgebung der St.-Anna-Klinik und der Klinik Garcia gewehrt», sagte Stiftungsrats-Präsident Peter Hänni. Er stellt aber fest, dass sich die Angelegenheit nicht negativ auf die Zusammenarbeit mit der «Clinique Générale» auswirkt.Das Dalerspital beschäftigt 200 Mitarbeiter, was 130 Vollzeitstellen entspricht. jlb

Mehr zum Thema