Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das Auto verdrängt im Kanton Freiburg den öffentlichen Verkehr immer mehr

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Anteil des motorisierten Individualverkehrs beträgt im Kanton Freiburg durchschnittlich 74,2  Prozent. Dieser Wert aus dem Jahr 2015 bedeutet eine Steigerung um 2,9  Prozentpunkte gegenüber 2010. Wie aus Zahlen des Bundesamts für Statistik hervorgeht, ist gleichzeitig der Anteil des öffentlichen Verkehrs sowie des Langsamverkehrs zurückgegangen. Die Gesamtdistanz aller Transportarten zusammen ist von 39,4 auf 45,6  Kilometer angewachsen. Im nationalen Durchschnitt sind sämtliche Zahlen hingegen stabil geblieben. Der Chef des Amts für Mobilität, Grégoire Cantin, führt die wichtigere Rolle des Autos vor allem auf das Bevölkerungswachstum in letzter Zeit zurück: Viele Neuzuzüger arbeiteten ausserhalb des Kantons und würden deshalb mehr Kilometer im Auto zurücklegen.

uh

Bericht Seite 2

Mehr zum Thema