Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das Bahnhofsdach kommt im Herbst vors Parlament

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

FreiburgDie SBB und die Stadt Freiburg haben das Projekt einer unterirdischen Galerie zwischen Bahnhof und Einkaufszentrum Centre Freiburg vorerst fallen gelassen. Dies macht nun Raum frei für die Neugestaltung des Bahnhofplatzes. Diese war wegen der Pläne rund um die Galerie aufgeschoben worden, damit die einzel-nen Projekte aufeinander abgestimmt werden könnten. Doch nun ist das nicht mehr nötig – und so kommt das Projekt für den neuen Bahnhofplatz im Herbst vor den Generalrat, wie Stadtarchitekt Thierry Bruttin bestätigt.

«Wir räumen den Platz auf», sagt Bruttin. So entsteht ein zwanzig Meter breites Glasdach in zwölf Metern Höhe über dem Bahnhofplatz (die FN berichteten). «Dieses Dach wird den Platz schützen», sagt Bruttin. Zudem werden die Kioske, die mitten auf dem Platz stehen und die Passantenströme behindern, weggeräumt; etwas abseits werden neue, transparente Pavillons aufgebaut. Und nicht zuletzt wird der Parkplatz beim Tivoli neu gestaltet.

Baubeginn 2010

Die Baubewilligung für das Umbauprojekt liegt bereits vor. Nun kommt das Geschäft im Herbst vor den Freiburger Generalrat: Die-ser muss den nötigen Kredit sprechen. Insgesamt sind die Kosten auf 2,7 Millionen Franken veranschlagt; die Stadt wird 1,5 Millionen an das Projekt bezahlen, die SBB 1,2 Millionen Franken. Bruttin geht davon aus, dass die Stadt nächstes Jahr, spätestens jedoch im 2011 mit dem Bau beginnen kann. njb

Mehr zum Thema