Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das Bella Vita wechselt den Besitzer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«Ich mag nicht mehr abends arbeiten», erklärt der ehemalige Patron des Bella Vita in der Stadt Freiburg, Cema Tuncel, den FN. Er wolle kürzertreten, habe darum das Restaurant verkauft und werde neu das Tea-Room Le Provençal im Migros-Einkaufszentrum im Perolles übernehmen.

Das Bella Vita/Le Plaza wird aber auch in Zukunft italienische Gerichte servieren. Die Restaurant-Betreiber Luigi Guarnaccia und Enrico Coppola werden neu das Zepter übernehmen und das Lokal unter dem Namen Luigia führen. Mit diesem Betriebskonzept sind die beiden Unternehmer bereits in Genf, Lausanne, Nyon und Dubai vertreten. «Der Standort in Freiburg ist schlichtweg grossartig», sagt Guarnaccia zu seiner neusten Errungenschaft.

Die Marke Luigia steht nach eigenen Angaben für «Einfachheit, Qualität und Authentizität». Das Ziel bestehe darin, in Italien die besten Produkte von kleinen und einzigartigen Produzenten zu finden und diese den Gästen der Luigia-Restaurants nahezubringen. «Lui­gia ist eine Hommage ans Leben und an die Familientraditionen, inspiriert durch unsere Grossmütter.»

Frühestens ab Dezember

Gemäss Luigi Guarnaccia wird das ehemalige Bella Vita in den kommenden Monaten umgebaut. «Wir hoffen, dass wir im Dezember eröffnen können.» Noch sei es aber nicht sicher, ob sie das schaffen würden, denn sämtliche Installatio­nen müssten ersetzt und das Raumkonzept geändert werden. Ein Teil der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des früheren Bella Vita werde übernommen. «Aber wir werden noch mehr Personal brauchen, denn wir werden 7 auf 7 Tage offen haben.» Unter der Woche öffnet das Restaurant nur für das Mittagessen und abends und ist am Nachmittag geschlossen. Am Wochenende ist es ab Mittag durchgehend geöffnet.

Luigi Guarnaccia ist Gründer und Geschäftsführer der Gruppe Capomondo, die verschiedene Restaurationskonzepte entwickelt. Insgesamt arbeiten 163 Personen unter dem Dach von Capomondo.

Mehr zum Thema