Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das Daler-Spital verzeichnet immer mehr Patienten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Stadtfreiburger Daler-Spital zieht eine erste Bilanz zum Geschäftsjahr 2016: In den vier Hauptbereichen Urologie, Allgemein- und Viszeralchirurgie, Gynäkologie und Geburtshilfe habe ein kontrolliertes Wachstum stattgefunden, schreiben die Verantwortlichen in einem Communiqué.

Im stationären Bereich verzeichnete das Spital im vergangenen Jahr 5412 Patientinnen und Patienten, was einer Zunahme von 3,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Bei den teilstationären Hospitalisierungen betrug die Zunahme an Patienten 8,2 Prozent; so wurden in diesem Bereich insgesamt 1619 Patienten behandelt. Ein Rekordjahr gab es in der Geburtenabteilung: 1556 Babys kamen im Daler-Spital zur Welt, 68 mehr als im Jahr 2015.

Einen detaillierteren Bericht zum Jahr 2016 will das Daler-Spital erst präsentieren, wenn der Stiftungsrat die Jahresrechnung genehmigt hat, was im Mai geschehen soll.

100-Jahr-Jubiläum

Laut Mitteilung hat das Daler-Spital für das Jahr 2017 mit den Tarifpartnern einen Basistarif von 8850 Franken ausgehandelt. Dieser seit sechs Jahren unveränderte Tarif sei einer der tiefsten in der Schweiz und spiegle die effiziente Geschäftsleitung wieder, heisst es.

Für das Daler-Spital stellt 2017 ein besonderes Jahr dar: Das Spital feiert sein 100-jähriges Bestehen. Anfang März werden die Verantwortlichen das Programm zu den Feierlichkeiten präsentieren.

mir

Mehr zum Thema