Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das Feilschen um die Kosten der Sportstätten geht in die Verlängerung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg Es war abgemacht, dass Corminboeuf der Stadt Freiburg jährlich 20000 Franken, Givisiez und Granges-Paccot je 25000 Franken an die Betriebskosten der neuen Basketballhalle und des zweiten Eisfeldes bezahlen. Bislang ist aber weder Geld geflossen noch die entsprechende Vereinbarung unterzeichnet. Die Nachbarn machen ihre Zahlungen von Forderungen abhängig. So will Givisiez erst Zahlen zu den Betriebskosten sehen, und Granges-Paccot möchte eine Zusage, dass die Stadt im Bereich St. Leonhard ein Parkhaus baut. Die Gespräche gehen weiter.uh

Bericht Seite 3

Die Kosten des ersten Betriebsjahres von Basketballhalle und Eisbahn trägt die Stadt Freiburg alleine.Bild Aldo Ellena

Mehr zum Thema