Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das Forschungszentrum SICHH steht mehr denn je auf dünnem Eis

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bei der Fortführung seiner Debatte bestätigte das Kantonsparlament gestern im Grundsatz seine Kürzung der Finanzhilfe für das in der Freiburger Blue Factory angesiedelte Swiss Integrative Center for Human Health (SICHH) von 10  auf 2,5 Millionen Franken. Das entsprechende Dekret wurde lediglich durch einen Zusatz ergänzt, wonach der Rat in einem Jahr nochmals über die restlichen 7,5 Millionen zu befinden hat. Dies aber nur, falls das Zentrum vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation den Titel eines nationalen Technologiekompetenzzentrums und die damit verbundenen Bundessubventionen erhält. Ob es nach dem jetzigen Entscheid überhaupt dazu kommt, ist ­offen.

jcg

Bericht Seite 2

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema