Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das Funi stand still

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Jede Woche wird das Funiculaire der Stadt Freiburg geschmiert. Gestern entdeckten die Mitarbeiter der Freiburger Verkehrsbetriebe TPF dabei eine ungewöhnliche Abnutzung. «Wir wollten kein Risiko eingehen und haben den Betrieb sofort eingestellt», sagt Martial Messeiller. Der TPF-Sprecher wies darauf hin, dass die Standseilbahn hätte blockieren können. «Aber mehr wäre nicht passiert.»

«Bis auf weiteres»

Die TPF hatte gestern bereits angekündigt, dass die Busse der Linie vier zur Hauptverkehrszeit häufiger fahren würden, solange das Funi stillstehe. Gegen Abend kommuniziert die TPF jedoch Entwarnung. Der Schaden an der vor 114 Jahren erbauten Bahn sei geringer, als bei der ersten Sichtung angenommen, erklärte Martial Messeiller. Die Reparaturen konnten gestern bereits zwischen 21 Uhr und 22 Uhr abgeschlossen werden. Die Bahn wird den Betrieb deshalb heute um sieben Uhr wieder wie gewohnt aufnehmen, so Messeiller. njb/hw

Mehr zum Thema