Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Das gibt es wohl nur in Jaun»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Seit 30 Jahren wird der Jodlerklub Chörblifluh Jaun vom selben Dirigenten dirigiert, und seit 30 Jahren steht dem Klub derselbe Präsident vor. Auch am kommenden Wochenende sieht das nicht anders aus: Roger Schuwey wird die 15 Sängerinnen und Sänger als Dirigent durch den 30. Jodlerabend führen, und der Vereinspräsident Jean-Marie Buchs ist als Aktivmitglied auf der Bühne mit dabei. «Das gibt es wohl nur in Jaun», sagt Jean-Marie Buchs. Auf Ende Jahr werde er allerdings seinen Rücktritt als Präsident einreichen. Als Sänger bleibe er dem Jodlerklub aber treu.

Jodelgesang passt zu Jaun

Nebst Buchs singen auch die Gründungsmitglieder Armand Cottier, Daniel Mooser, Gilbert Schuwey und Fredy Rauber noch immer im Klub mit. «Ein Jodlerklub passt sehr gut zu einem Bergdorf wie Jaun», findet Jean-Marie Buchs. Für ihn sei der Jodelgesang eine grosse und langjährige Leidenschaft, sagt der 59-Jährige.

Für Nachwuchs ist gesorgt

Ein Eckpfeiler in der Geschichte des Jodlerklubs Chörblifluh sei die Gründung des Kinderjodlerchörlis «De Bärge zue» vor vier Jahren gewesen, sagt Buchs. Er habe monatelang nach einem geeigneten Dirigenten gesucht und sei schliesslich in der Person von Robert Steffen fündig geworden. Der Luzerner wohnt im Kanton Neuenburg und nimmt jede Woche 180 Kilometer Autofahrt auf sich, um an die Probe nach Jaun und wieder zurück zu gelangen. «Robert Steffen ist sehr erfolgreich und macht seine Sache sehr gut», lobt ihn Jean-Marie Buchs. Er hoffe, dass er noch lange weitermache. Denn das Kinderjodlerchörli ist mit 20 Kindern sehr beliebt in Jaun.

 Am Jodlerabend vom kommenden Samstag wird nach der Pause der Einakter «D’Närve-Saagi» aufgeführt. «Das Theaterspiel ist Tradition bei uns und kommt beim Publikum immer sehr gut an. Nicht zuletzt wegen des Dialekts», so Buchs. Regie führt Bettina Mooser. Nebst dem Jodlerklub Chörblifluh und dem Kinderjodlerchörli treten zudem das Schwyzerörgeliquartett TrènaTsothé und die Jodlerfamilie Mutzner auf. ak

 Schulhaussaal, Jaun. Sa., 26. April, 20 Uhr.

Mehr zum Thema