Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das Historische Museum Bern wird das Schlachtenpanorama erhalten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bern Die längste Zeit seiner Existenz war das Monumentalgemälde der Schlacht bei Murten von Louis Braun zusammengerollt und in einem Armeedepot eingelagert. Das soll sich nun durch die Zusammenarbeit der Stiftung Pro Patria, des Historischen Museums Bern und der Panoramastiftung, die das Bild besitzt, ändern. Gestern präsentierten die drei Organisationen ihre Pläne zum Bau eines neuen Pavillons im Historischen Museum Bern, in dem das Gemälde dem Publikum dauerhaft zugänglich sein soll. hwBericht Seite 3

Mehr zum Thema