Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das Kantonale Musikfest 2020 geht in Romont über die Bühne

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Anlässlich der 108. Delegiertenversammlung des Freiburger Kantonal-Musikverbands am Samstag in der Sporthalle Treyvaux wurde gemäss dem Verbandspräsidenten Xavier Koenig das Geheimnis gelüftet, wo das nächste Kantonale Musikfest über die Bühne gehen wird: Die 23. Ausgabe des nur alle fünf Jahre ausgetragenen Anlasses findet vom 21. bis 24. Mai 2020 in Romont statt, wie der Oberamtmann des Glanebezirks und OK-Präsident, Willy Schorderet, den 169 Delegierten aus 97 Musikgesellschaften berichtete. Organisiert wird das Fest von vier Musikgesellschaften aus dem Bezirk, denjenigen von Châtonnaye, Orsonnens, Ursy und Vuisternens-devant-Romont.

Charlie Chaplins «Zahltag»

Der Präsident der Vereinigung Freiburgischer Jungmusikanten, Fabien Gavillet, stellte den Anwesenden einen Bericht über die Situation des vom Bundesamt für Kultur finanzierten Programms «Jugend und Musik» vor. Er ermutigte alle Vereine, sich an diesem Programm zu beteiligen.

Xavier Koenig seinerseits verband in seinem Tätigkeitsbericht auf humoristische Art und Weise die verschiedenen Arbeiten des Kantonalvorstandes mit dem 40. Todestag von Charlie Chaplin und dessen Filmen. Dabei kam er ebenso auf «Moderne Zeiten» zu sprechen wie auf «Goldrausch», «Charlie gegen alle», «Zahltag» und «Rampenlicht». Ausserdem erinnerte er an Anaïs Hess, die den letzten kantonalen Solistenwettbewerb in Siviriez gewann.

Busse wird erhöht

Insgesamt ging die Versammlung ohne grosse Dispute über die Bühne. Vorstandswahlen standen nicht an, und auch die Jahresrechnung und das Budget wurden diskussionslos genehmigt. Der Verbandskassier Markus Kohler konnte eine ausgeglichene Rechnung präsentieren, die bei Einnahmen von rund 154 000 Franken einen Jahresgewinn von rund 660 Franken und eine Bilanzsumme von rund 185 000 Franken auswies. Das Budget für das Jahr 2018 sieht bei Einnahmen von rund 142 000 Franken einen Ausgabenüberschuss von 1140 Franken vor.

Die Höhe der Mitgliederbeiträge bleibt unverändert bei 26.05  Franken. Allerdings erhöht sich künftig die Höhe der Busse bei einer Nicht-Teilnahme an der Delegiertenversammlung von 100 auf 200 Franken.

Georges Godels Gruss

Als Ehrengäste waren Staatsratspräsident Georges Godel (CVP) als Vertreter der Kantonsregierung, der Ammann von Treyvaux, Didier Steiner, sowie die Präsidentin der Musikgesellschaft Treyvaux, Caroline Quartenoud, eingeladen. Sie überbrachten allesamt ermunternde Grussbotschaften.

Der nächste kantonale Solistenwettbewerb wird laut Xavier Koenig vom 25. bis zum 27. Januar 2019 in Domdidier stattfinden, die nächste kantonale Delegiertenversammlung am 16. März 2019 in Sorens.

Mehr zum Thema