Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das LAT Sense holt sich den angestrebten Cup

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Samstagabend fand in Lentigny die Siegerehrung im Freiburger Lauf-Cup statt. Als Sieger in der Club-Wertung konnte sich nach 2007 bis 2009 und 2012 zum fünften Mal das LAT Sense ausrufen lassen. Damit hat der Verein sein formuliertes Ziel erreicht. Der Aufwand, um den Sieger der letzten drei Jahre, CAG Farvagny, abzulösen, war gross. Jeweils um die 20 Läuferinnen und Läufer des LAT Sense waren an den zehn Rennen des Cups am Start. Nur so ist ein Gewinn der Club-Wertung gegen die zumeist mitgliedermässig grösseren Vereine möglich.

Jennys die Einzel-Gewinner

In den Einzelwertungen holte sich Adrian Jenny (TV Wünnewil) in der Hauptkategorie der Männer zum zweiten Mal nach 2007 den Freiburger Cup. In der Kategorie M40 verteidigte Mario Morgado (CA Portugais Fribourg) seinen Titel aus dem Vorjahr. Bei den M50 gewann Jacques Krähenbhl (LAT Sense) die Gesamtwertung, Simon Gremaud (TSV Rechthalten) schwang bei den Junioren obenaus.

Erstmals den Freiburger Cup der Frauen konnte Inge Jenny vom TSV Düdingen gewinnen. Regula Zahno (TSV Rechthalten) entschied die Wertung der F40 zum bereits fünften Mal zu ihren Gunsten.

Freiburger Laufcup

Adrian und Inge Jenny sind die Sieger

Schlussranglisten nach zehn Läufen (die sechs besten Resultate gewertet). Männer. M20: 1. Adrian Jenny (TV Wünnewil) 574. 2. Jari Piller (TSV Düdingen) 569. 3. Erich Huber (LAT Sense) 553. 4. Fabio Baghin (Trilogie Running Team) 541. 5. Pierre-Yves Cardinaux (CS Vallée du Flon) 524.– 59 kl. M40: 1. Mario Morgado (CA Portugais Fribourg) 600. 2. Werner Brügger (TSV Rechthalten) 575. 3. Denis Bigler (AC Murten) 550. 4. Kaspar Grünig (LAT Sense) 547. – 45 kl. M50: 1. Jacques Krähenbühl (LAT Sense) 595. 2. Fabio Gianella (Lugnorre) 567. 3. Joseph Brügger (LAT Sense) 545. – 54 kl. M60: 1. Bernard Terreaux (CAG Farvagny) 595. 2. Michel Chappuis (CAG Farvagny) 576. 3. Gabriel Piccand (CAG Farvagny) 572.– 18 kl. M70: 1. Bernadin Chavaillaz (CAG Farvagny) 600. 2. Salvatore Petrulli (CA Portugais Fribourg) 566. 3. Roland Chervet (SC Broyard) 552). – 5 kl. Junioren: 1. Simon Gremaud (TSV Rechthalten) 600. 2. Raoul Vonlanthen (Trilogie Running Team) 590. 3. David Probst (AC Murten) 566. – 5 kl.

Frauen. F20: 1. Inge Jenny (TSV Düdingen) 600. 2. Karen Schultheiss (Trilogie Running Team) 576. 3. Teres Heimlicher (LAT Sense) 573. 4. Virginie Schumacher (Trilogie Running Team) 555. 5. Delphine Marmy (CAG Farvagny) 542. – 34 kl. F40: 1. Regula Zahno (TSV Rechthalten) 600. 2. Evelyne Isaak-Mauron (LAT Sense) 585. 3. Judith Zumwald (LAT Sense) 562. – 23 kl. F50: 1. Fatima Traba (CA Portugais Fribourg) 600. 2. Anita Schaller (CA Marly) 580. 3. Esther Burri (TSV Heitenried) 553. 4. Marie-Madelaine Aebischer (TSV Heitenried) 540. – 14 kl. F60: 1. Jana Waldmeyer (CAG Farvagny) 585. 2. Anita Jungo (LAT Sense) 567). 3. Jocelyne Moret (ACP Matran) 556. – 4 kl. Juniorinnen: 1. Alina Pochon (CS Neirivue) 600. 2. Viviane Panchard (ACP Matran) 576. 3. Yolanda Hurni (TSV Kerzers) 480. – 4 kl.

Club-Wertung: 1. LAT Sense 17 102. 2. CAG Farvagny 13 760. 3. CA Portugais Fribourg 13 651. 4. TSV Rechthalten 10 139. – Ferner: 12. TSV Heitenried 2990. 15. TV Bösingen 2174. 16. AC Murten 1817. 18. TSV Düdingen 1513.– 19 kl.

Mehr zum Thema