Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das Leben anderer gefährdet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

polizei

Das Leben anderer gefährdet

Am vorigen Donnerstag, 14. Dezember, um 19.45 Uhr haben ein 30-jähriger Mann und eine ältere Dame gleichzeitig den Fussgängerstreifen beim Kreisel zwischen der Universität Miséricorde und dem Gebäude der Finanzdirektion in Freiburg überquert. Als sie etwa auf halbem Weg waren, wurden sie beinahe vom einem Automobilisten angefahren, der von der Jurastrasse in Richtung Spitalgasse fuhr und nicht anhielt.

Zeugenaufruf

Anschliessend kam es auf dem Parkplatz des alten Bürgerspitals zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen dem 30-jährigen Mann und dem erwähnten Autolenker. Dabei versuchte Letzterer den Fussgänger mit einem Stock zu schlagen, bevor er sich von dannen machte. Am vergangenen Mittwoch hat der Fussgänger nun bei der Polizei Strafanzeige eingereicht. Der Autolenker, die Dame, die beinahe überfahren wurde, und allfällige Zeugen werden gebeten, sich bei der Einsatzzentrale der Polizei in Granges-Paccot zu melden. Tel.-Nr.: 026 305 68 10.

Übersetzte Geschwindigkeit

Bei einer Radarkontrolle vom Mittwoch wurde in Vuippens (Greyerz) ein Automobilist geblitzt, als er eine Strecke mit 100 km/h befuhr, wo lediglich 60 km/h erlaubt sind. Der Lenker wird bei der zuständigen Behörde verzeigt werden. FN/Comm.

Mehr zum Thema