Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das Lohngefälle stieg 2009 an

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

BernTrotz der Rezession hat sich bei vielen Schweizer Grossunternehmen das Lohn-Gefälle verstärkt. In 13 der 27 untersuchten Firmen stiegen 2009 die Durchschnittslöhne für die Spitzenmanager stärker als die Tiefstlöhne. Im Schnitt stieg der Lohn eines Konzernleitungsmitglieds bei den Unternehmen um 20 Prozent. Die Lohnschere – also das Verhältnis zwischen dem Durchschnittslohn auf der Teppichetage und jenem auf der untersten Gehaltsstufe der Unternehmen – vergrösserte sich um 18 Prozent. Seit 2002 hat sich die Lohnschere um 70 Prozent geöffnet. sda

Bericht Seite 16

Mehr zum Thema