Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das Mobilitätszentrum des TCS ist eingeweiht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

1,2 Millionen Franken hat die Freiburger Sektion des Touring Clubs der Schweiz (TCS) aufgewendet, um ihren Sitz in Granges-Paccot den Anforderungen der heutigen Zeit anzupassen. Am Samstag hat der Freiburger TCS das neu gestaltete Mobilitätszentrum offiziell eingeweiht. Dabei wurden die Räumlichkeiten für Büros und Veranstaltungen neu gestaltet und die Aussenanlagen modernisiert.

Der TCS hat diese Arbeiten zu einem grossen Teil mit Eigenmitteln finanzieren können, sagte Präsident Eric Collomb gegenüber den FN. Für den Rest nahm der TCS einen Kredit auf. «Nun haben wir ein neues Arbeitsinstrument.» Der Empfang für die Nutzer sei verbessert und das Dienstleistungsangebot erweitert worden, sagte er.

Gemäss Collomb erfreut sich der Freiburger TCS auch nach diesen gewichtigen Investitionen einer ausgezeichneten finanziellen Gesundheit. Der TCS zählt im Kanton Freiburg gemäss Collomb 55 000 Mitglieder.

Neu: Check-up für Senioren

Mit der neuen Infrastruktur kann der TCS Freiburg zwei neue Dienstleistungen lancieren, wie Collomb sagte. So will die Organisation in Freiburg seine Dienstleistungspalette durch einen Check-up für Senioren erweitern. «Heute sagt ein Arzt, ob ein älterer Automobilist weiterhin fahren darf oder nicht», so der Präsident. «Wir wollen dagegen eine Probefahrt in Begleitung eines Fahrinstruktors anbieten, der dann eine Empfehlung abgibt. Beispielsweise das Fahrkönnen mit einem Kurs zu verbessern oder für eine Abklärung einen Arzt aufzusuchen.»

Die zweite neue Dienstleistung betrifft Elektrofahrzeuge. Wie Collomb sagt, wolle der TCS Freiburg sein Angebot um einen Pannendienst für Elektrofahrzeuge erweitern. Dieser Pannendienst kommt zum Beispiel zum Einsatz, wenn eine Ladestation defekt ist. Die Dienstleistung dürfte 2018 zum Einsatz bereit sein.

Die Einweihung am Samstag fand einen Tag nach der Generalversammlung mit rund 200 Mitgliedern in der Festhalle St. Leonhard in Freiburg statt. Die Versammlung wählte drei neue Personen in den Vorstand und erneuerte das Mandat von Eric Collomb als Präsident um weitere drei Jahre.

In seinem Jahresbericht erwähnte der Präsident in erster Linie den Abstimmungserfolg mit dem Strasseninfrastrukturfonds Forta.

Mehr zum Thema