Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das Nervenzentrum der Strafanstalt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Seit zwei Monaten ist in der Strafanstalt Bellechasse der neue Empfangsbereich mit der Überwachungszentrale in Betrieb. «Es ist das eigentliche Nervenzentrum der Anstalt», erklärt Vizedirektor Paul-André Morandi. Der zweistöckige Anbau kostete rund 1,6 Millionen Franken, wobei der Bund rund einen Drittel der Kosten übernimmt.Die Zentrale ist bereits ausgerichtet auf den Anbau eines neuen Zellentraktes zu einem späteren Zeitpunkt. Gemäss Morandi wird der Grosse Rat im November über dieses Projekt entscheiden. hi

Mehr zum Thema