Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das neue Buch zur Tinguely-Clique ist getauft

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Ueberstorfer Schauspieler Niklaus Talman hat in den letzten Monaten ein Buch zur Tinguely-Clique geschrieben – also zu Jean Tinguely und den Künstlerinnen und Künstlern, die ihn umgaben. Er erinnert sich darin an persönliche Anekdoten, die er mit der Clique erlebt hat, besucht aber auch die Kinder der grossen Künstler und beleuchtet so deren Erbe. Am Donnerstagabend fand die Vernissage zum Buch statt. Talman selbst fuhr im Seitenwagen des ehemaligen Seitenwagen-Rennfahrers René Progin vor, bevor er mit seiner Tochter Laila aus dem Buch vorlas. Zu den Gästen gehörten unter anderen der Künstler Jean-Pierre Corpataux, Basil Luginbühl, Sohn des Künstlers Bernhard Luginbühl, und Sébastien Tinguely, Sohn von Jean Tinguely. Auch Alec von Graffenried, Berner Stadtpräsident, war anwesend. Musikerin und Sängerin Christine Lauterburg begleitete den Anlass musikalisch. 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema