Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das Orchester verabschiedet sich von einem prägenden Dirigenten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am 5. September fand im Begegnungszentrum Düdingen die Generalversammlung des Orchestervereins Düdingen statt. Die Mitglieder waren in grosser Zahl erschienen, und Präsident Alfred Steffen führte sicher durch die Versammlung. Mit Ursula Aebischer-Merkle, Esther Schwaller-Merkle und Alfred Steffen wurden drei Mitglieder für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit geehrt. Neu wurde Clemens Weber sowohl in den Vorstand als auch in die Musikkommission gewählt.

Die GV stand aber natürlich ganz im Zeichen des Abschieds von Dirigent Beat Aebischer. Er liess denn auch die Highlights seiner 20-jährigen Tätigkeit für und mit dem Orchesterverein Revue passieren. Das reichte von CD-Vorstellungen im Radio bis zum Fernsehauftritt; alles in allem gab das Orchester unter seiner Leitung 111 Konzerte. Nicht nur als Dirigent prägte Beat Aebischer den Verein, auch als Komponist und Arrangeur hat er grosse Arbeit geleistet. So gelangten ganze zehn seiner Kompositionen zur Aufführung. Unter lang anhaltendem Applaus wurde er von den Musikerinnen und Musikern verabschiedet.

Mehr zum Thema