Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das Riesen-Velo der Schlossmüüs kann nun im Velo-Museum bestaunt werden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Als die Murtner Schlossmüüs letzten Herbst das Thema Tour de Suisse für die Fastnacht auswählten, dachten sie nicht, dass ihr Velo in Chippis im Musée du vélo landen würde. Was war geschehen? Die Schloss­müüs haben für die Fastnacht ein Riesen-Velo gebaut. Damit belegten sie immerhin den zweiten Platz. Irgendwie schien es schade, dieses Velo nach dem Umzug zu entsorgen. So fragten die Schloss­müüs Murten Tourismus an, ob Interesse für das Velo vorhanden wäre. So durfte das Velo während der Tour de Suisse auf dem Kanonenmätteli in Murten ausgestellt werden.

Marc-André Elsig vom Musée du vélo im Wallis schickte den Schlossmüüs dann einen handgeschriebenen Brief. Er meinte, dieses Velo gehöre ins Museum. Die Fastnächtler machten sich also mit dem Velo auf den Weg ins Wallis. Auf der Autobahn war es die Attraktion: Immerhin ist das Riesen-Velo 7  Meter lang und 4  Meter hoch. Endlich in Chippis angekommen, wurden die Schlossmüüs willkommen geheissen.

Die Reise des Fastnachts-Velos geht nun sogar noch weiter. 2020 ist die Velo-WM in Martigny. Dann darf sich das Riesen-Velo aus Murten dem Publikum in seiner ganzen Pracht in einem Kreisel zeigen.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema