Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das Schaufenster ist eingerichtet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das rote Band ist durchschnitten, der Weg für die Besucher frei: Gestern Morgen haben unter anderen Staatsratspräsident Maurice Ropraz (FDP) und Grossratspräsident Bruno Boschung (CVP) das Comptoir Gruérien offiziell eröffnet. Es ist die zehnte Ausgabe der Greyerzer Gewerbeausstellung, die alle vier Jahre stattfindet. Die Macher haben die Messe unter das bescheidene Motto einer «festlichen, musikalischen und farbenfrohen Ausgabe» gestellt. 230 Aussteller präsentieren sich dem Publikum entlang eines zwei Kilometer langen Parcours und auf einer Ausstellungsfläche, die so gross ist wie drei Fussballfelder. Zwölf Bars, neun Restaurants und eine Konzerthalle, in der acht Gratiskonzerte gespielt werden, sollen dafür sorgen, dass die Greyerzer Messe eine einzige grosse Feier und ein Treffpunkt wird. Das Budget der Ausgabe 2017 beträgt drei Millionen Franken.

«Eine dynamische Region»

OK-Präsident Cédric Yerly spricht von der Greyerzer Messe als «Schaufenster einer dynamischen Region». Der Greyerzbezirk hat sich in den vergangenen Jahren denn auch stark entwickelt: Er verzeichnete von 2011 bis 2016 ein Bevölkerungswachstum von 13,1 Prozent und zählt heute gut 53 600 Einwohnerinnen und Einwohner.

Die Organisatoren der Messe versprechen innovative Stände mit vielen Möglichkeiten für die Besucher, sich interaktiv zu betätigen. Am Morgen öffnet die Messe jeweils um 10.30 Uhr, abends schliesst sie um 21.30 Uhr, am Abschlusstag vom 5. November um 20 Uhr. Die Bars und die Festhalle sind jeweils bis nach Mitternacht geöffnet.

www.comptoir-gruerien.ch

Mehr zum Thema