Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das Sigristenhaus steht einen Tag lang im Fokus

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Das Sensler Museum veranstaltet zu seinem 40-Jahr-Jubiläum ein sogenanntes Sigristenhaus-Treffen. An diesem Anlass, der am 9. Mai stattfindet, sind viele Kenner und Spezialisten mit dabei.

Das Sigristenhaus in Tafers ist das Gebäude, welches das Sensler Museum beheimatet. Es ist also vielen bekannt–von aussen wie von innen. Anlässlich des 40. Geburtstags, den das Museum in diesem Jahr feiert, findet am 9. Mai eine Tagung zum Thema «Sigristenhaus und die 70er Jahre im Sensebezirk» statt. Wie Franziska Werlen, Leiterin des Sensler Museums, in Tafers mitteilt, kommen an diesem Tag Kennerinnen und Kenner zusammen, um die Geschichte des Sigristenhauses aufzurollen. Das Museum hatte die Räumlichkeiten in diesem Gebäude 1975 bezogen.

Erinnerungen austauschen

Ziel des «Sigrischtehuus-Träffe» sei nicht nur der Austausch und das Weitergeben von Wissenswertem an das Publikum. Gleichzeitig sollten möglichst viele Informationen gesammelt und so für die Nachwelt erhalten werden, teilt das Museum mit. Die Tagung wird deshalb aufgezeichnet. Mit dabei ist der Bauernhausforscher Jean-Pierre Anderegg, der den Rundgang «Zur Architektur des Sigristenhauses» leiten wird. Marie Zosso-Zumwald und Otto Piller erzählen vom «Sensebezirk in den 70er-Jahren». Auch eine Gesprächsrunde unter dem Titel «Das Sigristenhaus/Museum in der Erinnerung» sowie eine Input-Runde sind geplant. An Letzterer kann das Publikum seine Geschichten rund um das Sigristenhaus erzählen und mit den Anwesenden teilen. An der Tagung ebenfalls mit dabei ist Gaston Waeber, der Präsident der einfachen Gesellschaft (EG) Sigristenhaus, Besitzerin des Gebäudes. Beat Hayoz, Präsident der Stiftung Sensler Museum, wird einen Vortrag zum Thema «Das Sigristenhaus im Wandel der Zeit» halten. Und die Museumsleiterin Franziska Werlen leitet unter anderem die Gesprächsrunde.

Wer an der kostenpflichtigen Tagung mit gemeinsamem Mittagessen teilnehmen möchte, sollte sich bis zum 29. April anmelden. ak

 Anmelden:info@senslermuseum.ch

 

Mehr zum Thema