Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das sind die Siegerfilme

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Hauptpreis «Le Regard d’Or»

«Der Vogel, der in der Luft anhält» (Sae Neun Paegoksuneul Greenda), von Jeon Soo-il, Südkorea. Lobende Erwähnung: «Dunkelheit und Licht» (Heian Zhi Guang), von Chang Tso-Chi, Taiwan.

Bestes Szenario

«Kranenwelt» (Mundo grua), von Pablo Trapero, Argentinien.

Preis der FIPRESCI-Jury

«Kranenwelt», von Pablo Trapero, Argentinien.

Preis Don Quijote

«Kranenwelt», von Pablo Trapero, Argentinien.

Preis der politischen Presse

«Patio 29, Geschichten des Schweigens», von Esteban Larrein, Chile. Lobende Erwähnung: «Die Schicksalsbande» (Chao Zi Gong Ming), von Wan Jen, Taiwan.

Preis der Ökumenischen Jury

«Kranenwelt» (Mundo grua), von Pablo Trapero, Argentinien. Lobende Erwähnung: «Dunkelheit und Licht», von Chang Tso-Chi, Taiwan.

Preis der Stiftung
Kinderdorf Pestalozzi

«Yepeto», von Eduardo Calcagno, Argentinien. Lobende Erwähnung:«Dunkelheit und Licht», von Chang Tso-Chi, Taiwan.

Publikumspreis

«Yepeto», von Eduardo Calcagno, Argentinien.

Mehr zum Thema