Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das Spiel der Märkte möglichst erhalten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

bern/freiburg Ende dieses Monats tritt der an der Universität Freiburg lehrende Rechtsprofessor Walter Stoffel als Präsident der eidgenössischen Wettbewerbskommission (Weko) zurück. Den am meisten Aufsehen erregenden Fall behandelte er am Ende seiner Amtszeit: den Fusionsplan von Orange und Sunrise.

Im Interview sagt er, warum die Weko so entschieden hat und welches der Unterschied zum bewilligten Kauf von Denner durch die Migros war. Zudem erläutert er, wieso er die Privatisierung der Swisscom befürwortet und wieso die Schweiz der EU beitreten sollte. wb

Interview Seite 16

Mehr zum Thema