Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Datenschützer ist besorgt wegen Facebook

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bern Der eidgenössische Datenschutzbeauftragte Hanspeter Thür warnte am Montag im Rahmen der Jahresmedienkonferenz vor der automatischen Gesichtserkennung, die Facebook seit jüngstem anbietet. «Damit wird das Recht am eigenen Bild völlig ausgehebelt», sagte Thür vor den Medien.

Thür beschäftigte sich im vergangenen Jahr nicht nur mit dem Internet, sondern auch mit Schlichtungen im Zusammenhang mit dem Öffentlichkeitsgesetz. 2010 haben die Behörden nur in 44 Prozent aller Anfragen den vollständigen Zugang zu den Akten gewährt. Dies ist so wenig wie noch nie.sda

Bericht Seite 13

Mehr zum Thema