Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Datenschützerin tritt 2013 in den Ruhestand

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Für die Freiburger Datenschutzbeauftragte Dominique Nouveau Stoffel beginnt Ende März 2013 die nächste Phase im Leben, sie tritt in den Ruhestand. Nouveau Stoffel war seit 1993 für den Datenschutz im Kanton Freiburg zuständig. Sie habe während dieser Zeit einen grossen Beitrag zur Schaffung und Entwicklung dieser Staatsaufgabe geleistet, schreibt der Staatsrat.

Eine ihrer Aufgaben war es, staatliche Organe und Bürger für die Bedeutung des Schutzes der Personendaten als eines Grundrechts der Einzelperson zu sensibilisieren. Sie erteilte Ratschläge, gab Stellungnahmen ab, veröffentlichte Informationsblätter und führte Kontrollen durch. Durch ihre Arbeit stiess sie Veränderungen bei Verfahren und neue Gesetzgebungen an. Sie entwickelte leicht zugängliche Werkzeuge wie Musterformulare, Broschüren mit Fragen und Antworten sowie Leitfäden für Staatsorgane, so der Staatsrat.

Zentrale Themen waren zum Beispiel die Überwachung des Internetgebrauchs des Personals in der Verwaltung, die Archivierung der Polizeidaten, die Veröffentlichung der Einbürgerungen auf Internet, die Videoüberwachung und Kontrollen in der Sozialhilfe. fca

Mehr zum Thema