Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Den FN-Lesern einen Wolf aufgebunden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im Galterental mag wohl einst ein Drache gehaust haben. Dass sich nun aber ein Wolf dort niedergelassen habe, gehört definitiv ins Reich der Sagen. Die Geschichte vom Wolf, der im hinteren Galte­ren­tal in eine Fotofalle getappt sei, hat ihre Grundlage einzig im Erscheinungstag der gestrigen FN, dem 1. April 2019. Mehrere Elemente im Artikel beruhen auf wahren Begebenheiten, so die Gämsenpopulation, die Jahreszeit, in der Jungwölfe sich aus dem Rudel verabschieden, und auch das Video vom Wolf, der Anfang Jahr zwischen Plasselb und Rechthalten gesichtet wurde. Doch im Gegensatz zu Bulle 2017 hat sich der Wolf der Stadt Freiburg und ihrer Umgebung noch nicht genähert. Und die Forellenkadaver bei der Fischzucht sind «des poissons d’avril».

uh

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema