Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Den höchsten Schweizer gefeiert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Gestern war im Kanton Freiburg Dominique-de-Buman-Tag. Staats­räte, Grossräte, Gemeinderäte, Oberamtmänner, Vertreter aus Kirche, Militär, Justiz und Wirtschaft – und sogar ein Bundesrat: Sie alle kamen, um den frisch gewählten Nationalratspräsidenten Dominique de Buman (CVP) zu feiern. Dieser wurde mit Komplimenten geradezu überhäuft. CVP-Ständerat Filippo Lombardi bezeichnete ihn als «charismatische Persönlichkeit» und «CVP-Musterschüler», für Staatsratspräsident Maurice Ropraz (FDP) steht er für «soziales Engagement, Liberalismus und Welt­offenheit». Bundesrat Guy Parmelin (SVP) sagte, de Bumans Amt sei «essenziell für das Vertrauen der Bevölkerung in die Demokratie». Der Freiburger Syndic Thierry Steiert (SP) thematisierte die «Intensität» de Bumans Glaubens und brachte es auf den Punkt: «Gott sei Dank sind Sie heute unter uns.» Der Gefeierte selbst spürte an diesem Tag vor allem «Dankbarkeit», wie er in der Freiburger Kathedrale sagte.

jcg

Bericht Seiten 2 und 3

Mehr zum Thema