Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Den Kranken zuhören

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Krebsliga Freiburg, die Freiburger Diabetes-Gesellschaft und die Lungenliga Freiburg – vereinigt in den Gesundheitsligen des Kantons Freiburg – beantworten täglich zahlreiche Fragen von Kranken, die mit einer schweren Langzeitkrankheit konfrontiert sind.

Das Beraterteam bietet Personen, die an Krebs, Diabetes oder einer Atemwegserkrankung leiden, sowie ihren Angehörigen Information, Ratschläge, Hilfe und psychosoziale Begleitung an, damit sie so gut wie möglich mit ihrer Krankheit und deren Konsequenzen leben können.

Auch für Angehörige

Die Arbeit der Gesundheitsligen konzentriert sich auf die Langzeitbegleitung von Kranken und auf die Unterstützung der Angehörigen, mittels regelmässiger Gespräche und Hausbesuche und einer reichen Palette von Kursen und Gruppentreffen. «Unsere Mission ist es Langzeitkranken zu helfen, ihre grösstmögliche Autonomie zu erhalten und dies so lange wie nur möglich», heisst es in einer Medienmitteilung. Die Gesundheitsligen stellen bei ihren Gesprächen sehr oft folgende Problematik fest:
– Destabilisierung der Familie als Folge der Krankheit eines Elternteils oder eines Kindes.
– Verschärfung der sozialen Ungleichheit und der materiellen Schwierigkeiten, Konsequenzen einer langen Arbeitsunfähigkeit in bereits schwierigen sozialen und beruflichen Situationen.
– Gefühle von Ungerechtigkeit und Auflehnung gegenüber dem Auftreten der Krankheit und der Konfrontation mit dem Tod. Die Krankheit zerstört Zukunftspläne, Sorglosigkeit, Vertrauen in das Leben.

Mehr zum Thema