Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Abstieg des FC Freiburg ist besiegelt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Frage lautet seit Monaten nicht, ob der FC Freiburg aus der 1. Liga absteigt, sondern bloss wann der Abstieg feststehen wird. Seit Samstag ist es nun so weit: Bereits rekordverdächtige fünf Runden vor Schluss beträgt Freiburgs Rückstand auf den rettenden drittletzten Rang 18  Punkte und ist damit nicht mehr wettzumachen.

Einmal mehr bewiesen die Freiburger, die in der Rückrunde noch keinen einzigen Punkt geholt haben, dass sie in dieser Liga nichts mehr verloren haben. Beim formschwachen Lancy, das seine beiden Spiele zuvor klar verloren hatte, gingen sie gleich mit 3:7 unter.

Zwar ist es für den FC Freiburg in der über hundertjährigen Clubgeschichte der erste Abstieg aus der 1. Liga, dennoch ist es einer mit Ansage. Bereits vor zwei Jahren wäre der Stadtclub eigentlich abgestiegen. Weil sich damals allerdings der FC Le Mont freiwillig aus der Promotion League zurückzog und sich dadurch eine Kettenreaktion ergab, schaffte der FCF am grünen Tisch damals doch noch den Ligaerhalt. Nach einer durchzogenen letzten Saison, die Freiburg auf Rang zehn beendete, passte in dieser Saison von Beginn weg gar nichts zusammen. Trainer und Spieler kamen und gingen, was blieb, war die Erfolglosigkeit. Ein einziger Sieg in 21  Spielen ist der traurige Beweis dafür.

fm

Telegramm

Lancy – Freiburg 7:3 (4:2)

Tore: 4. M. Haliti 1:0. 6. M. Haliti (Pen.) 2:0. 24. Y. Mejdi 2:1. 25. Y. Mejdi 2:2. 38. I.  Fernandez 3:2. 44. F. Dos Santos 4:2. 54. F.  Dos Santos 5:2. 67. Y. Mejdi 5:3. 83. F.  Dos Santos 6:3. 94. A. Aïachi 7:3.

FC Lancy: Dumont; Palermo, N’Diaye, Aïachi, Pedretti; Mendes, Fernandez, Haliti (74. Barroso); Qarri (85. Lachenal), Dos Santos, Vuzi (63. Röthlisberger).

FC Freiburg: Soldini; Dos Santos (61. Yassa Tena), Gharsallah, Jaton, Bulay; Wenzi, Polonyi (82. Weldemicaiel), Mejdi; Nsingi (74. Gwodok), Djidda (54. Vukanovic), Zimmermann.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema