Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Ammann von Giffers zeigt Reue

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Die Emotionen gingen hoch, als die Bundes- und Kantonsbehörden am vorletzten Mittwochabend über das Bundesasylzentrum Guglera informierten. Auch der Gifferser Ammann Othmar Neuhaus (CVP) brachte seine Verärgerung und sein Unverständnis über die neue Nutzung der Guglera lautstark zum Ausdruck. Angesichts der zu erwartenden 300 Asylsuchenden sprach Neuhaus von einem «Asylanten-Tsunami», der nun auf Giffers zukomme. Diese Wortschöpfung, die Flüchtlinge mit einer mitunter tödlichen Naturkatastrophe gleichsetzt, sorgte schweizweit für Aufsehen. Nun bereut Neuhaus im Interview mit den FN seine Äusserung: «Das würde ich sicher nicht mehr so sagen.» Er habe damit niemanden diskriminieren wollen, sagt er. Die Wortführer des Bürgerkomitees zeigen sich derweil erstaunt über die Kritik an Neuhaus’ Äusserung. njb/ak

Bericht Seite 3

Mehr zum Thema