Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Aufbau für die nächsten Wahlen beginnt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

HeitenriedDie SVP-Sektion Heitenried-St. Antoni (HeiSta) hat an ihrer ersten Generalversammlung vom Montag schon auf die nächsten Gemeinderatswahlen im Jahr 2016 geschielt. «Wir wollen bis dahin Aufbauarbeit leisten und uns aktiv an der Gemeindepolitik beteiligen», sagte Sektionspräsident Adrian Müller auf Anfrage. Dazu gehören beispielsweise eine aktive Teilnahme an der Gemeindeversammlung und das eingehende Prüfen der anstehenden Geschäfte. Die SVP HeiSta hat auch auf die ersten Wahlen nach ihrer Gründung im Juni 2011 zurückgeblickt. Wie Adrian Müller erklärt, hat Vorstandsmitglied Emanuel Waeber bei den Nationalrats- und Grossratswahlen ein Spitzenresultat erzielt und somit die SVP sehr gut vertreten. «Die Wähler haben seinen Parteiwechsel gut akzeptiert.» In Heitenried wie in St. Antoni sei die SVP bei den Grossratswahlen als zweistärkste Partei hinter der CVP hervorgegangen.

Bezirkspräsident Hans Schnell gratulierte der SVP-Sektion zu ihrer Gründung: Es sei wichtig, in den Gemeinden eine Basis zu schaffen. Alt-Grossrat Joseph Binz zeigte sich erfreut darüber, dass junge Parteigenossen aus seiner Gemeinde nachkommen. ak

Mehr zum Thema