Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Bahnhof Düdingen ist fertig saniert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Als die BLS Ende 2011 bekannt gab, ihr Reisezentrum in Flamatt zu schliessen, kündigte sie im Gegenzug an, jenes in Düdingen aufzuwerten. Im Mai begannen die Arbeiten dafür, heute wird das Zentrum eröffnet, wie die SBB gestern mitteilte.

Das Bahnhofgebäude gehört den SBB, die BLS ist Mieterin. Beide Unternehmen führten Arbeiten am Bahnhof Düdingen durch. Die SBB investierten rund 800 000 Franken, die BLS rund 450 000 Franken. Die Gebäudehülle wurde saniert und aufgefrischt, Türen und Fenster wurden ersetzt. Im Innern richtete die BLS ein modernes Reisezentrum mit zwei Schaltern ein. Auch die kostenpflichtige öffentliche Toilette wurde komplett erneuert und die Dreizimmerwohnung im Obergeschoss renoviert. Während der Bauarbeiten war der Schalter in einem Provisorium neben dem Bahnhofgebäude untergebracht worden.

Die BLS hatte im Januar, als das Umbaugesuch öffentlich auflag, erklärt, dass der Bahnhof Düdingen ein wichtiger Standort sei. Der Schalter werde oft genutzt, deshalb solle er erneuert werden.

Das Reisezentrum Flamatt schloss die BLS im März 2012, weil es nicht mehr rentiert hatte. Die Schliessung wurde stark kritisiert, was zu einem Kompromiss führte: Seit der Schliessung des Zentrums sind bei der Post in Flamatt Zugbillette zu kaufen. mir

Meistgelesen

Mehr zum Thema