Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Bau des Rückhaltebeckens in Ulmiz verzögert sich weiter

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Lukas Schwab

Jeuss Im Jahr 2007 richtete ein Hochwasser, bei dem die Bibera über ihre Ufer trat, grosse Schäden an. Seither plant das Wasserbauunternehmen Bibera (WBU) in Ulmiz den Bau eines Rückhaltebeckens. Bis heute sind aber keine Bagger aufgefahren. Und wie die WBU-Delegiertenversammlung vom Montag zeigte, ist der Baubeginn nach wie vor nicht absehbar. Grund dafür sind zwei Hochwasserstudien, deren Berechnungen für den mittleren Abschnitt der Bibera völlig unterschiedliche Resultate ergeben haben. Eine dritte, vom Kanton in Auftrag gegebene Studie soll nun klären, welche Zahlen stimmen. «Diese Zahlen bilden die Grundlage, die für die Planung des Hochwasserschutzes unbedingt nötig sind», erklärte WBU-Präsident Ueli Minder. Ohne klare Zahlen könne man nicht weitermachen.

Laut Minder gibt es zwei Varianten für den Hochwasserschutz des mittleren Abschnitts der Bibera in Ulmiz: Ein Rückhaltebecken oder die Verbreiterung der Baches. «Der Kommissionsausschuss hält das Rückhaltebecken für die bessere Variante, weil damit auch die Abflussmenge ins Grosse Moos reguliert werden könnte», so Minder. Er hofft, dass bis Ende 2012 gebaut werden kann. «Wir können zwar die Verzögerungen begründen, aber wenn wieder ein Hochwasser kommt, bringt das den Betroffenen nichts.»

Im unteren der drei Abschnitte der Bibera, nach denen auch das WBU gegliedert ist, liegen für das Grosse Moos eine Gefahrenkarte und eine Studie vor. Nun wird eine verfeinerte Studie für konkrete Hochwasserschutzmassnahmen in Auftrag gegeben, für die die Delegierten am Montag einen Planungskredit von 50000 Franken genehmigt haben. Für Diskussionen sorgte die Tatsache, dass der Kredit ohne vorliegende Offerten beantragt wurde. «Sobald wir konkrete Zahlen haben, werden wir informieren», versicherte Minder.

Mehr zum Thema