Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der BC Kerzers verteidigt seinen zweiten Tabellenrang

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der BC Kerzers verteidigt
seinen zweiten Tabellenrang

In der Badminton-NLB verlor der BC Kerzers den Spitzenkampf gegen Yverdon, verteidigte aber mit dem Heimsieg gegen Hauteville den zweiten Tabellenrang.

Yverdon – Kerzers 6:2

Männer: Colin – Schneider 3:15, 15:3, 15:11; A. Dumartheray – G. Sanz 15:4, 15:9; Schwaar – J. Sanz 15:10, 15:13; Lanzarini/A. Dumartheray – Schneider/Zimmermann 10:15, 15:13, 17:15; Schwaar/Randin – Mattmüller/G. Sanz 3:15, 13:15.
Frauen: O. Dumartheray – Rutsch 11:1, 11:8; Monney/O. Dumartheray – Rutsch/Braun 15:5, 15:5. Mixed: Monney/Lanzarini – Mattmüller/Braun 6:15, 12:15.

Kerzers reiste am Freitag nach Yverdon. Es war der Spitzenkampf der NLB-Westgruppe. Der Höhepunkt des Abends kam gleich zu Beginn: Stephan Schneider und Michael Zimmermann mussten gegen die Youngsters Dumartheray/Lanzarini antreten. Da sie ihre Matchbälle nicht verwerten konnten, verloren sie in einem spannenden dritten Satz in der Verlängerung.

Das Frauen-Doppel ging klar an die Waadtländerinnen. Die Gebrüder Sanz, die die Einzel zwei und drei bestritten, mussten sich beide geschlagen geben.

Daniela Rutsch verlor trotz guter Taktikumsetzung gegen Dumartheray. Stephan Schneider verlor schon wie im Heimspiel in drei Sätzen gegen O. Colin.

Marc Mattmüller konnte im Mixed an der Seite von Sabine Braun und im Doppel mit Gustavo Sanz beide Spiele gewinnen. js

Kerzers – Hauteville 7:1

Männer: Schneider – Vadas 14:17, 15:10, 15:10; G. Sanz – Pastre 15:10, 15:8; Zimmermann – Glarner 17:16, 15:5; Zimmermann/Schneider – Vadas/Lander 14:17, 17:14, 6:15; G. Sanz/Mattmüller – Pastre/Glarner 15:9, 15:5. Frauen: Braun – Kilchenmann 11:7, 11:5; Braun/Rutsch – Kilchenmann/Phillips 15:10, 15:8. Mixed: Mattmüller/Rutsch – Phillips/Lander 15:9, 15:12.

Nach der Niederlage gegen Leader Yverdon spielte Kerzers gegen die Genfer aus Hauteville. Obwohl die Kerzerser in der Vorrunde klar mit 8:0 gewonnen hatten, zeigten die Spieler aus Hauteville von Beginn an, dass es diesmal nicht so leicht sein würde. Währenddem das Frauen-Doppel und das Mixed klar von den Kerzersern entschieden wurden, kam es im ersten Männer-Doppel zu einem sehr spannenden und knappen Duell, das schliesslich die Genfer gewinnen konnten. Sowohl das Frauen-Einzel wie auch das zweite und dritte Männer-Einzel waren allesamt eine klare Angelegenheit für Kerzers. Im Einzel zwischen Stephan Schneider und Oscar Vadas kam es zu einem richtigen Marathon-Duell, bei dem schliesslich die bessere Kondition und Ballsicherheit von Stephan Schneider massgebend für seinen Sieg waren. Mit diesem Heimsieg verteidigt Kerzers weiterhin seinen zweiten Rang hinter Yverdon, das nun mit acht Punkten Vorsprung praktisch uneinholbar auf dem ersten Platz liegt und somit in der nächsten Saison wohl in der Nationalliga A spielen wird. js

Nationalliga B. Westgruppe. Rangliste: 1. Yverdon 11/37. 2. Kerzers 11/29. 3. TUS Thun 10/24. 4. Freiburg/Tafers II 11/23. 5. Hauteville 10/20. 6. La Chaux-de-Fonds II 11/18. 7. Bern 11/14. 8. Lausanne 11/14. 9. Solothurn 10/13.

Mehr zum Thema